14.06.2011

Rotary Club Erfurt-Krämerbrücke spendet 2000 Euro an die Einrichtung

Behindertenfreizeit der Caritas gesichert

Michael Wenzel, Leiter der Caritasregion Mittelthüringen (r.), und Cordula Traubel, Sozialpädagogin und Projektleiterin (2.v.r.), erhielten gestern von unseres rotarischen Freunden Thomas Kleb (l.) und Ernst W. Bergmann (2.v.l.) einen Scheck über 2000 Euro. Das Geld stammt aus unserem alljährlichen Glühweinverkauf auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt.

Ein freudiger Tag für die Caritas in Erfurt.

Heute übergab der Rotary-Club Erfurt-Krämerbrücke, der durch Thomas Kleb und Ernst W. Bergmann vertreten wurde, eine Spende von 2000 Euro an die Einrichtung. Mit dem Geld kann die Unterkunft und Verpflegung der Begleitpersonen für die diesjährige Behindertenfreizeit nach Cuxhaven finanziert werden. Die Summe ist bei unserem Glühweinverkauf auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt 2010 zusammengekommen.

„Wir freuen uns, dass wir diese Behindertenfreizeit unterstützen können. Es ist mittlerweile eine Tradition geworden, die wir gerne pflegen möchten“, sagte unser Clubmeister Thomas Kleb bei der Übergabe. Seit nunmehr 13 Jahren leistet der Rotary-Club Erfurt-Krämerbrücke seinen Beitrag zum Gelingen der Reise und sichert damit auch den Erhalt des Projektes.

19 Schwerbehinderte und neun Begleitpersonen, die die Pflege der Behinderten und die Gestaltung der Freizeit übernehmen, werden vom 04. bis zum 15. September 2011 nach Cuxhaven reisen. Der Einsatz der Betreuer ist ehrenamtlich. „Wir sind voll Freude und Dankbarkeit über diese Spende“, sagte Cordula Traubel, Projektleiterin und Sozialpädagogin bei der Caritas in Erfurt. Die Fahrt ist für viele körperbehinderte Menschen die einzige Gelegenheit, trotz Rollstuhl und Pflegeaufwand für ein paar Tage die gewohnte Umgebung zu verlassen, so Cordula Traubel weiter.

Der Rotary-Club Erfurt-Krämerbrücke will sich auch in den kommenden Jahren für die Ferienfreizeit der Caritas einsetzen. „Leider muss immer wieder an verschiedenen Stellen gestrichen werden. Wir wollen, dass dieses Projekt erhalten bleibt“, sagte unser rotarischer Freund Thomas Kleb. Alle Clubmitglieder haben sehr großen Respekt vor den ehrenamtlichen Helfern, die teilweise sogar Urlaub bei ihrem Arbeitgeber einreichen, um die Reise begleiten zu können.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.