17.05.2009

Elsass-Fahrt des Rotary Club Erfurt Krämerbrücke

Teilnehmer:

  • Fuchsgruber + Partnerin
  • Goss + Partnerin
  • Petersohn + Partnerin (zeitweise)
  • Reichert + Partnerin
  • Siegel + Partnerin
  • Winterhoff + Partnerin
  • Zeh
  • Unterzeichner + Partnerin

Reiseverlauf:

15. Mai 09

Pünktlich um 6:00 Uhr ging es mit dem Konferenzbus ab Erfurt ZOB (Zentral-Omnibus-Bahnhof) los. Bei 9 Personen in einem 38-Personen-Bus wurde es „nicht eng“. Nach kurzer Fahrtdauer bildeten sich dann zwei „Konferenzgruppen“: a) Herrengruppe b) Damengruppe. Gegen 9:30 Uhr servierte der bewährte Fahrer Bodo Schmitt belegte Schnittchen (Nein – nicht während der Fahrt sondern bei einem kurzen Halt!). Nach einer Rast mit Imbiss in einer Autobahnraststätte kurz vor Mittag erreichte der Bus (vorzeitig) gegen 13:00 Uhr Straßburg. Nachdem die Frde. Goss und Petersohn zur Gruppe gestoßen waren startete – unter Führung des elsässischen Freundes und professionellen Stadtführers Mueller – der Bus exakt zum geplanten Zeitpunkt zu einer Stadrundfahrt. Moderne (Europäisches Parlament) und Historie (Hotel Kaiser Wilhelms II) waren dabei in einem bunten Wechsel verbunden. Zu Fuß ging es dann durch die Altstadt zum zweitürmigen Münster mit der astronomischen Weltuhr. Leichter Nieselregen während der Führung war dank der von Frd. Reichert zur Verfügung gestellten „Bank“-Schirme kein Problem. Anschließend brachte der Bus die Gruppe ins Hotel nach Kaysersberg. Einchecken, frischmachen und dann gab es in der gemütlichen Winstub des Hotels „Hähnchen in Wein“ oder „Elsässische Fleischplatte auf Sauerkraut“. Dass im Elsass der Abend bei einem Glas Cremant beginnt und mit diversen Weinen und Bränden fortgesetzt und abgeschlossen wird, versteht sich von selbst.

16. Mai 2009

Bei strahlendem Sonnenschein ging es um 9:30 nach Colmar und dort zunächst in das Musée d‘ Unterlinden – ein ehemaliges Kloster – in dem der Isenheimer Altar besichtigt (richtiger: bewundert) wurde. Anschließend führte Frd. Mueller die Gruppe kreuz + quer durch die Altstadt von Colmar. In einem Straßenlokal stärkte man sich, bevor es – in leichter Abänderung des geplanten Programms – nach Ribeauvillé zu einer Besichtigung der Kellerei der Winzergenossenschaft, einer Weinverkostung und anschließendem Weinkauf ging. Zurück in Kaysersberg war Gelegenheit zu einem Stadtbummel – „Topfitte“ stiegen zur Burgruine empor – oder einfach zur „Vorbereitungserholung“. An festlich gedeckter Tafel im Hotelrestaurant fand dann der Tag mit einem wirklichen Festmenue seinen krönenden Abschluss. Essen, Getränke und Service waren nur mit einem Wort zu kommentieren: excellent!

17. Mai 2009

Um 9:00 Uhr ging es in zügiger Fahrt – nur unterbrochen von einem Imbiss (Würstchen + Baguette) im/am Bus – nach Erfurt zurück, wo sich gegen 17:15 Uhr die Freunde verabschiedeten.

Fazit:

Ein herrliches Wochenende mit Freunden – einer Wiederholung jederzeit wert!

Bericht: Ernst W. Bergmann

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

16. Februar 2024

Georg Maier im Dialog

8. Januar 2024

Neujahrsempfang 2024

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.