13.08.2008

Der Governor des Distrikts 1950 Helmut J. Mader stellte bei seinem Besuch in Erfurt am 7. August das Distriktprojekt für 2008/2009 vor.

Hilfe für die Aids-Waisen in Kenia

Ziel des Projektes ist es, das Aids-Waisenhaus der Dominikanerinnen in Thika, Kenia, nachhaltig zu fördern. Welche Form die Unterstützung dabei genau haben wird, hängt von der Größe des Spendenaufkommens ab.

In jedem Fall wird ein Tief-Brunnen zur Wasserversorgung mit sauberem Trink- und Brauchwasser gebaut. Ab einem Spendenvolumen von 70.000 Euro wird zusätzlich ein Stall für Hühner und Ziegen sowie eine Gemüse- und Weidefläche für die Ziegen an die Wasserversorgung angegliedert. Somit wäre ein Teil der Nahrung durch Selbstversorgung sichergestellt. Bei noch höherem Spendenaufkommen soll zudem eine Berufsschule für die Aids-Waisen errichtet werden.

Um eine möglichst umfangreiche Unterstützung zu gewährleisten, wird sich der Rotary Club Erfurt – Krämerbrücke nach Kräften an diesem Projekt beteiligen.

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

23. März 2021

Kinderhilfe in Nepal

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.