18.03.2024

Einblicke in die politische Vision und den dringenden Handlungsbedarf

Prof. Dr. Mario Voigt zu Gast beim Rotary Club Erfurt-Krämerbrücke

In einer inspirierenden Begegnung am 14. März 2024 im Espach Cafe mit dem Rotary Club Erfurt-Krämerbrücke gewährte der Vorsitzende der CDU Thüringen, Prof. Dr. Mario Voigt, tiefe Einblicke in seine politische Vision und den dringenden Handlungsbedarf, der sich für das Bundesland Thüringen ergibt. An einem Abend, der von konstruktivem Dialog und lebhaften Diskussionen geprägt war, skizzierte Voigt anhand von fünf zentralen Themenfeldern einen Weg vorwärts, der nicht nur die aktuellen Herausforderungen adressiert, sondern auch langfristig positive Veränderungen für die Bürgerinnen und Bürger Thüringens verspricht.

Arbeit muss sich wieder lohnen – so Voigt, der eine Rückkehr zur Wertschätzung von Arbeit fordert. Durch die Abschaffung des Bürgergeldes und die Schaffung von mehr Anreizen für Arbeit, zielt er auf die Wiederherstellung einer gesunden Balance im Arbeitsmarkt ab.

Die Förderung der Jugend und Bildungspolitik nimmt einen weiteren Schwerpunkt in Voigts Agenda ein. Er betont die Notwendigkeit, durch qualifiziertere Jugendförderung Grundlagen zu schaffen, die den Leistungsgedanken stärken und junge Generationen befähigen, den zukünftigen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

Ein Plädoyer für parteiübergreifende Zusammenarbeit unterstreicht Voigts Engagement für einen Politikansatz, der sich auf Inhalte statt auf parteipolitische Auseinandersetzungen fokussiert. Ein solcher Ansatz könnte die politische Landschaft Thüringens nachhaltig zum Positiven verändern.

Um dem Ärzte- und Pflegekräftemangel entgegenzuwirken, spricht sich Voigt für den Ausbau der sozialen Infrastruktur aus. Dieser Schritt ist essentiell, um die Gesundheitsversorgung und damit die Lebensqualität der Bürger zu verbessern.

Abschließend thematisierte Voigt die **intelligentere Steuerung der Migration. Ein ausgewogener Ansatz in der Migrationspolitik kann dazu beitragen, die soziale und wirtschaftliche Integration zu fördern und gleichzeitig die kulturelle Vielfalt Thüringens als Stärke zu nutzen.

Der Abend mit Prof. Dr. Mario Voigt beim Rotary Club Erfurt-Krämerbrücke war mehr als nur ein Austausch von Ideen. Es war ein Aufruf zum Handeln, ein Wegweiser für die Zukunft Thüringens, der aufzeigt, wie durch verantwortungsvolle Politik und gemeinschaftliches Engagement nachhaltige Verbesserungen erreicht werden können.

Der Vorsitzende der CDU Thüringen Prof. Dr. Voigt erläuterte anhand folgender fünf Themenfelder den politischen Handlungsbedarf und erklärt in diesem Zusammenhang, warum die aus seiner Sicht bestehenden Defizite der jetzigen Regierung so schädlich für das Land und die Menschen in Thüringen sind.

(Im Bild von links nach rechts: Thomas Sippel (Präsident) / Prof. Dr. Mario Voigt / Martin Kühn

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

16. Februar 2024

Georg Maier im Dialog

8. Januar 2024

Neujahrsempfang 2024

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.